2012

Küsse für die Tanten

Küsse für die Tanten

 

„Walberla-Bühne“ spendete Erlöse nach Erlangen: 500 Euro für krebskranke Kinder

Spendenübergabe mit Karin und Gerhard

Den Erlös aus der Aufführung „Küsse für die Tanten“ spendete der Theaterverein „Walberla-Bühne Kirchehrenbach e. V.“ an die Elterninitiative krebskranker Kinder in Erlangen. Vorsitzender Gerhard Hofmann und Kassier Karin Postler übergaben Diplom-Sozialpädagogin Desiree Paulus einen Scheck in Höhe von 500 Euro. Damit werden die vielfältigen Projekte der Einrichtung finanziert, wie Paulus anhand zahlreicher Beispiele erklärte. Neben Ausflügen oder Aktionstagen werden kranken Kindern auch „Herzenswünsche“ erfüllt. Die Elterninitiative wurde 1983 aus dem Kreis betroffener Eltern gegründet. Ziel des Vereins ist es, krebskranken Kindern, die auf der onkologischen Station der Universitätskinderklinik Erlangen behandelt werden und deren Familien in vielfältigster Weise unterstützend unter die Arme zu greifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.