2019

Inhalt: Rendezvous mit einer Leiche (Theateraufführung) • Ehrungen und Gewinner an der Jahreshauptversammlung • Vereinswanderung zur Schutzhütte am Walberla • Walberla-Bühne setzt sich vor Ort für das Tierwohl ein • Vereinsausflug nach Regensburg • Fest der Vereine


Rendezvous mit einer Leiche

Rendezvous mit einer Leiche (1) Rendezvous mit einer Leiche (2)

Von unehrenhaften Eheleuten über eine Magd in Reizwäsche bis hin zum stotternden 30-jährigen Mamasöhnchen: In Kirchehrenbach erleben Theater-Fans die ganze Bandbreite schräger Komödien-Charaktere. Bei den ersten beiden Aufführungen stimmte alles: Themenwahl, schauspielerische Leistung und Bühnenbild. Das deftig angehauchte Boulevardstück „Rendezvous mit einer Leiche“ von Jutta Gutzeit wurde zu einem vollen Erfolg. Vor dem Hauptstück sorgten die beiden Nachwuchsspieler Samuel Heinlein und Jannis Keilholz mit dem Sketch „Das Quiz“ beim Publikum für zahlreiche Lacher.

„Je mehr Leute, desto mehr Gaudi – und desto mehr Einfallsreichtum, der das Stück bereichert!“ so Sabrina Meußel, die mit dem Stück ihr Regiedebüt verdient feierte.

Die Kriminalkomödie bedient alle Klischees: Die Eheleute Robert (Simon Albert) und Mathilde (Lena Gebhardt) wollen ihrem eingeschlafenen Eheleben mit einer heimlich aufgegebenen beziehungsweise beantworteten Annonce entfliehen. Diverse Verwechslungen, Männer in Frauenkleidern, zickige Weibsbilder, ein Mega-Macho, ein Stotterer und eine geldknappe, kupplerische Mutter mit einer handysüchtigen Tochter. Dazu: Eifersucht und Wutanfälle, ein letztlich verhinderter Ehebruch mit Reue und neuer Hoffnung. Und als Hauptrequisit eine Leiche, die mal in der Truhe, mal im Schrank aufzufinden ist und am Schluss mit einem Fußtritt ins Aus befördert wird. Die Schauspieler agierten mit Begeisterung und beachtlichem Talent, allen voran Johannes Pieger als Ralf beziehungsweise „Schakeline“, sowie Eva Roppelt als „gefühlte Frau“, eifersüchtiges, resolutes und gschnappiges Zimmermädchen Marlene. Macho-mäßig mit viel Spielfreude verkörpert wurde das selbstherrliche Objekt ihrer Begehrlichkeit, Stallknecht Sepp, von Ralf Postler. Aufmunternde Wirkung hatte der Beifall auf den stotternden, liebesunerfahrenen Wirtssohn Klaus (Manuel Trautner), den schüchternen DHL-Boten Alfonso (Oliver Hieber) und die exaltierte, mit ihren Wimpern klimpernde Frau Pasch (Claudia Götz). Als Roberts vernachlässigte Ehefrau gefiel Lena Gebhardt. Ebenso überzeugte ihre Freundin Lore (Steffi Albert), die den geplanten Seitensprung stirnrunzelnd missbilligt.

Eine tragende Rolle, die sie sehr warmherzig und verschämt verliebt verkörperte, kam Sabrina Meußel als verwitweter Wirtin Ilse zu, die als liebe, naive Seele glänzte.

Monika Paschs Tochter Janina (Jana Gebhardt), die anfangs imaginäre Fliegen verscheucht, vergafft sich entgegen aller psychologischen Wahrscheinlichkeit ausgerechnet in der Stotterling Klaus. Der Einsatz des umsichtigen Polizisten Ferdinand Obacht (Jonas Pieger) ist lobenswert, glücklicherweise aber überflüssig.


Ehrungen und Gewinner an der Jahreshauptversammlung

Bei der Jahreshauptversammlung der Walberla-Bühne Kirchehrenbach e. V. am 26.04.2019 wurde Gerhard Hofmann zum Ehrenvorstand ernannt und Christine Gebhardt zur neuen Jugendleiterin gewählt. Anschließend wurden die drei Gewinner des Theatergewinnspiels gezogen.

Oliver Hieber (l) und Alice Pleyer (r) mit Ehrenvorstand Gerhard Hofmann (m)

Bereits an der Jahreshauptversammlung im Vorjahr wurde unter den Mitgliedern des Vereins beschlossen, den früheren 1. Vorstand Gerhard Hofmann zur Anerkennung seiner langjährigen ehrenamtlichen Leistungen zu würdigen. Bei der JHV 2019, welche im Gasthaus Sponsel in Kirchehrenbach stattfand, wurde er offiziell vom 1. und 2. Vorstand Oliver Hieber und Alice Pleyer zum Ehrenvorstand ernannt. Hofmann war bereits in der Theatergruppe Kirchehrenbach und ab der Gründung der Walberla-Bühne Kirchehrenbach e. V. (2003) vor und hinter den Kulissen vertreten. Von 2003 bis 2015 war er 1. Vorstand und trug durch sein Engagement zur erfolgreichen Entwicklung des damals neu gegründeten Vereins bei. Während dieser Zeit veranstaltete der Verein regelmäßig Aufführungen mit Erwachsenen-, Kinder- und Jugendgruppen. Aktuell ist Hofmann als Revisor im Verein und steht den anderen Mitgliedern durch seine langjährige Erfahrung mit Rat und Tat zur Seite.

Jugendleiterin Christine Gebhardt mit Oliver Hieber

Nach den vergangenen Aufführungen legte Jugendleiterin Helen Haas ihr Amt aus zeitlichen Gründen nieder. Bei der Wahl an der JHV wurde Christine Gebhardt als Nachfolgerin gewählt. Haas gratulierte ihrer Nachfolgerin und sicherte weiterhin ihre Unterstützung zu.

Im Anschluss wurden die Gewinner ausgelost. Bei den diesjährigen Aufführungen hatten die Zuschauer die Gelegenheit, durch die Beantwortung einiger Fragen an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Vor den anwesenden Mitgliedern wurden Uwe H., Barbara P. und Thomas L. (alle wohnhaft in Kirchehrenbach) ausgelost. In den vergangenen Tagen wurden die Gewinne – jeweils 2 Theater-Geschenkgutscheine der Walberla-Bühne – an die glücklichen Gewinner übergeben.

 


Vereinswanderung zur Schutzhütte am Walberla

18 Personen sind am 30.05.2019 (Christi Himmelfahrt) für die Walberla-Bühne bei der Vereinswanderung gelaufen. Gestartet wurde beim Landgasthof „Zur Sonne“ bei blau-weißem Himmel. Von der kirchehrenbacher Dorfmitte ging es Richtung Reuth. Auf dem Forchhheimer Weg teilte sich die Route in eine kurze und eine längere Strecke. Über Wiesenthau und der wunderschönen Ehrenbürg ging es bei perfekten Wandertemperaturen um 20°C zur Schutzhütte am Walberla. Am Ziel gab es ein großes Angebot an Grillfleisch, Brotzeit, Kaffee und Kuchen. Die Vereinswanderung wurde wieder perfekt von den Heimatfreunden organisiert! Als Auszeichnung für die zahlreichen Teilnehmer der Walberla-Bühne haben wir wieder einen schönen Krug mit dem Bild der Schutzhütte erhalten. Ein großes Danke an alle, die im Namen der Walberla-Bühne gewandert und auch am Ziel angekommen sind!


Die Walberla-Bühne setzt sich vor Ort für das Tierwohl ein

Alice Pleyer (l), Birgit Schmitt (m) und Oliver Hieber (r)

Symbolfoto

Einen Großteil der Einnahmen aus den Aufführungen des Stücks „Rendezvous mit einer Leiche“ spendete die Walberla-Bühne Ende Mai an Tierschutzverein Forchheim und Umgebung e. V.
1. Vorstand Oliver Hieber und 2. Vorstand Alice Pleyer übergaben Birgit Schmitt einen Scheck in Höhe von 500 Euro. Mit diesem Geld können gefundene oder abgegebene Tiere aus dem Landkreis versorgt werden.
Die Walberla-Bühne Kirchehrenbach e. V. möchte mit der Spende auf die Arbeit des Tierschutzvereins aufmerksam machen. Wer mehr über die Arbeit des Vereins wissen möchte, einen Betrag spenden oder ein Heimtier aufnehmen will, findet auf der Internetseite www.tierheim-forchheim.de alle wichtigen Informationen.d

Vereinsausflug nach Regensburg

Vereinsausflug nach Regensburg
Heuer ging es in die wunderschöne Donau-Stadt Regensburg. Kulturell starteten wir im Schloss Thurn und Taxis. Am Nachmittag ging es dann auf das Regensburger Bürgerfest, welches in der kompletten Innenstatt ausgerichtet wurde. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen über 30 Grad halfen nur gekühlte Getränke und Eis.
Um ca. 21:00 Uhr kamen wir wieder im Dorf an. An diesem Abend wurde auch das Kirchehrenbacher Johannisfeuer vom Gesangsverein ausgerichtet. Einige Mitglieder ließen den Tag dann noch dort am Walberla-Parkplatz ausklingen.
Kommende Vereinsausflüge werden wieder rechtzeitig auf der Homepage, Facebook und Instagram bekannt gegeben. Wir feuen uns auf zahlreiche Teilnehmer. Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen!

Fest der Vereine

Fest der Vereine Kirchehrenbach
An der Vereinsscheune des BGV Ehrabocha Kerwasburschen hat das erste „Fest der Vereine“ stattgefunden. 14 Kirchehrenbacher Vereine nutzten die Gelegenheit, an einem kleinen Info-Stand über ihren Verein zu informieren und sich den Besuchern zu präsentieren.
Mit Ausschank, Grill, Kaffee und Kuchen sowie Pizza und Popcorn war für das leibliche Wohl der Gäste bestens gesorgt. Darüber hinaus gab es Auftritte des Musikvereins, der Ehrabocha Stäudla und des Gesangsvereins – außerdem warteten sportliche Parcours, Einsatzfahrzeuge, Kinderschminken (Walberla-Bühne Kirchehrenbach e. V.) und eine Kartelrunde auf die Besucher.
d
d
d

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.