2017

Frühlingserwachen – Auf gute NachbarschaftAuf dem Motorrad durchs Pfarrheim Auf gute Nachbarschaft - Aufführung Frühlingserwachen - Aufführung 

Mit dem turbulenten Dreiakter wartet die Walberla-Bühne zu der Premiere der diesjährigen Theaterwochenenden im Pfarrheim Kirchehrenbach auf. Das Stück „Frühlingserwachen“ oder auch „Auf gute Nachbarschaft„ nach Regina Rösch zeigt die Spannungen mit neuen, ungeliebten Nachbarn.

Die Familien Aumüller und Dürr leben ihr geregeltes Leben. Hans-Peter und Ernst-Wolfgang (Theo Messingschlager und Georg Kirchner) kommen nach einem harten und stressigen Tag im Amt erschöpft zu ihren Ehefrauen Irmtraud und Rosemarie (Regina Brand und Renate Brütting). Diese kümmern sich aufopfernd um ihre „armen“ Männer, die nach der Arbeit noch den Maibaum vor der Aufstellung vor Übergriffen schützen und mit der nebenberuflichen Schwarzbrennerei beschäftigt sind.

Als die beiden Ehepaare eines Tages erfahren, dass im renovierungsbedürftigen Nachbarhaus ausgerechnet der Herr Bischof samt Küster einziehen werden, planen sie einen gebührenden Empfang. Zur Überraschung der Dorfbewohner fahren die neuen Nachbarn mit Motorrädern vor! Jetzt wird dem Empfangskomitee klar, dass es sich bei den neuen Bewohnern nicht um Würdenträger, sondern um die Freizeitrocker Friedhelm Bischof und Klaus Küstner (Gerhard Hofmann und Leo Hühnlein) handelt.

Ab diesem Tag spielt die Musik von Helene Fischer gegen Rockmusik von AC/DC an und die neuen Nachbarn machen mit ihrem lockeren Lebensstil die Nacht zum Tag. Dass auch noch die Damen des Ortes fasziniert von der wilden Art der neuen Nachbarn sind, ist Hans-Peter und Ernst-Wolfgang ein Dorn im Auge. Das Angebot einer gemeinsamen Motorradtour erweckt in den geplagten Ehefrauen die Sehnsucht nach Freiheit und Abenteuer. Als die Ehemänner eines Abends zum örtlichen Schafkopfturnier aufbrechen, ergreifen sowohl die Ehefrauen Rosemarie und Irmtraud als auch die beiden stets in rosa gekleideten Jungfern Margarete und Ulrike (Jimmy Gebhardt und Gisela Schütz) die Chance, den neuen Nachbarn einen nächtlichen Besuch abzustatten. Nach dieser Nacht haben die beiden Ehefrauen einen gewaltigen Filmriss und versuchen zu verhindern, dass die Ehemänner von dem nächtlichen Ausflug erfahren. Doch auch die Herren kämpfen am nächsten Tag mit einem ordentlichen Kater und Erinnerungslücken. Als dann auch noch die Nachricht von Damenunterhosen am Maibaum die Runde macht, ist das Chaos perfekt!

Die „Alten Hasen“ der Walberla-Bühne unterhielten das Publikum mit rasanter Situationskomik und der Spannung zwischen den einzelnen Parteien. Überrascht wurde das Publikum im ersten Akt von Leo Hühnlein und Gerhard Hofmann, die auf „Motorrädern“ am Publikum vorbei auf die Bühne fuhren. Das detailreiche Bühnenbild, welches den Dorfkern von Kirchehrenbach zeigte, wurde vom Publikum begeistert wahrgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.